Alaska Pony von Archimedes
*audiometrisch getestet*

OKH, weiß

*09.09.2010

 

Alaska hat mich gefunden, als ich gar nicht darüber nachdachte, mir eine weitere Katze anzuschaffen. Sie hat dieses unwiderstehliche Etwas, wo man trotz aller Vernunft nicht nein sagen kann und so ist Alaska passend zum weißen Wetter draußen im Winter als mein Weihnachtsflöckchen hier eingezogen. Sie hat sich schnell und völlig problemlos hier eingelebt, was ihrem wunderbaren Charakter zu verdanken ist, welchen sie halbe-halbe von Mama "Van Cello's White Dream" und Papa "En Tenere's Wooky" geerbt hat. Sie ist nicht nur äußerlich weiß, sondern hat auch innerlich eine absolut weiße Weste. Ich bin schon gespannt, wie sich dieser Kobold später als Mama macht, aber bis dahin darf sie mit ihren kätzischen Freunden hier erst mal noch eine Menge Schabernack treiben.
*****
September 2015: Da Alaska sehr unter ihren Hormonen gelitten hat, habe ich beschlossen, die Süße kastrieren zu lassen. Ich hoffe, dass sie dann wieder entspannter wird und ihre Rente genießen kann.

*****
Dezember 2015: Alaska hatte das große Glück, dass sie zu ganz tollen Menschen ziehen konnte, die sie schon immer toll fanden und sofort begeistert waren, als sie mitbekommen haben, dass die Süße nun einen neuen Platz sucht.
So wohnt sie nun mit drei fast gleichalten Ninniachs in Remscheid.


Zurück zur Startseite