Gr. Int. Ch.
Indiana von Wilderland
(Kastrat)

Siam, chocolate-point

* 24.01.2001

Indy
Für mehr Bilder bitte das Foto anklicken!

Indiana ist meine erste große Siamliebe und der Stammvater meiner Zucht. Mittlerweile kastriert kümmert er sich immer noch sehr liebevoll um "seine" Mädels und um deren Babys, wobei es ihn überhaupt nicht interessiert, wer da der Papa ist - er sieht sie alle als seine an. Ausstellungskondition hat unser "Opa" mittlerweile nicht mehr, aber für mich ist und bleibt er etwas ganz Besonderes, weil ich mir mit ihm einen langgehegten Kindertraum erfüllt habe.
Als ich ihn und auch seine Eltern "Int. Ch. Anderwelt Ibn Estopa" und "Domina von Wilderland" 2001 das erste Mal sah, war eines ganz sicher: DAS ist MEIN Kater! Es war Liebe auf den ersten Blick und ich habe es nie bereut, dass aus meinem "Nur mal gucken"-Besuch in der Wilderland-Cattery direkt ein Einkauf wurde.
Sehr dankbar bin ich auch dafür, dass ich von Indys Züchterin nachträglich die Zuchterlaubnis für mein Goldstück bekommen habe - ohne dies gäbe es die Ninniach-Cattery wohl heute nicht!
***
Februar 2008: Auch wenn mir vom Kopf her klar war, dass es für Indy sicherlich eine super Gelegenheit sein würde, mit seinem Enkel Domino zusammen zu seiner Tochter Cookie zu ziehen, weil sein neues Frauchen sich sehr in den Senior verliebt hat, so war es vom Herz her eine sehr, sehr schwere Entscheidung. Aber ich habe den Schritt getan, um Indy die Chance zu geben, selber zu entscheiden, ob er das möchte oder nicht - fragen ist ja schlecht möglich, aber ich weiß, dass Katzen einen Weg finden können, zu meckern, wenn ihnen etwas so gar nicht passt.
Auch wenn der sensible Senior etwas länger gebraucht hat, um sich im neuen Zuhause zurecht zu finden, so hat er doch deutlich gezeigt, dass es ihm mit Tochter und Enkel bei so lieben Menschen gut gefällt und er bleiben möchte.
Ein weiterer Grund, dass ich diesen Schritt gewagt habe, war die Sicherheit, dass er mir bei diesen Menschen sicherlich nie ganz verloren geht, weil ich regelmäßige Berichte bekomme, wie es ihm und seinen beiden Gefährten geht. Alles Gute, mein Liebling, Du bist und bleibst immer etwas ganz Besonderes für mich!
***

Mai 2018: Indy ist inzwischen 17 Jahre alt, hat zwar durchaus das ein oder andere Alterswehwehchen, aber dank der wirklich tollen, absolut fürsorglichen Pflege seiner lieben Menschen, kann der Herr seinen absoluten Lebenswillen immer noch ausleben und genießt das Seniorendasein rundum verwöhnt und gehudert. Ich freue mich, dass ich wirklich immer noch an seinem Leben teilhaben darf - das tut sooo gut!

Zurück zur Startseite